Elektrofahrzeug deSpyder

Das Elektrofahrzeug deSpyder dient interessierten Studenten dazu, praxisnahe Themen der Elektromobilität vertieft kennen zu lernen.

Fachhochschule Dortmund, FB Informations- und Elektrotechnik
Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Michael Ludvik

Das Elektrofahrzeug deSpyder dient interessierten Studenten dazu, praxisnahe Themen der Elektromobilität im Rahmen der Hochschulausbildung vertieft kennen zu lernen.

Unser Versuchsfahrzeug wurde mit Erfolg erstmals fahrfähig auf dem 1. Dortmunder eMobility Workshop am 26.10.2010 gezeigt. Danach wurde die Elektrifizierung mit der Fahrzeugbeleuchtung, Kabelbaum (Pedal, Gangwahlschalter, etc) vorgenommen. Die Windschutzscheibe, Sitze, Türgriffe, Verkleidungen, Außenspiegel und Überrollbügel wurden eingebaut, das Fahrzeug lackiert und die Beschriftung angebracht.

Seitdem wurde der Spyder bei unterschiedichen Anlässen und Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert. Überall erzeugte unser Elektrofahrzeug großes Interesse, verbunden mit der Nachfrage zu der KARL-KOLLE-Stiftung.

Aktuelles Projekt


Soziales Engagement

Das Glück dieser Erde

Aktuell

Weitere Projekte


Wissenschaft & Forschung

Pulverwerkstoffe für neuartige…


Wissenschaft & Forschung

Vollautomatisierung telemetrischer…


Wissenschaft & Forschung

Unschätzbare Erfahrungen über das…


Bildung & Erziehung

Unterstützung durch…


Soziales Engagement

Associacao Educacional Bom Jardim

Ansprechpartner

Ansprechpartner in der KARL-KOLLE-Stiftung sind:

Kuratoriumsvorsitzender
Prof. Winfried Pinninghoff
Diana Hillebrand

Sie erreichen uns

KARL-KOLLE-Stiftung
Lissaboner Allee 1
44269 Dortmund

info(at)karl-kolle-stiftung.de