WAVE Trophy 2019 – deSpyder fährt 1600km durch Deutschland

Die Wave Trophy Germany 2019 führte 37 Teams vom 14.-21.September von Dortmund über Koblenz und die Weinstrasse, den Schwarzwald und über die deutsche Alpenstrasse bis nach Erlangen. Die „Sunshine Tour“ hatte zum Ziel, die E-Mobilität und die erneuerbaren Energien zu fördern und zu beweisen, wie alltagstauglich E-Mobilität ist

Der Werkzeugbau-Azubi der KODA und ein Mitglied aus dem Institut „Automotive Engineering“ der Fachhochschule Dortmund erlebten zusammen wunderbare Innenstädte, interessante Vorträge, malerische Landschaften und vor allem hilfsbereite Menschen. Auf der gewaltigen Tour lief nicht immer alles glatt. Hier galt es manchmal organisatorisch und technisch zu improvisieren. Eines wurde den Teilnehmern am Ende vor Augen geführt: Entschleunigung ist gut und birgt unerwartete, schöne Momente, die sonst eventuell nicht wahrgenommen werden aufgrund der Schnelligkeit des Alltags. Auf dieser Tour war in jedem Fall der Weg das Ziel. Und diesen Weg „würden wir jederzeit wieder gern gehen.“, betonten beide Fahrer.

Die Geschichte der WAVE begann mit Louis Palmer, der 2007/08 als erster Mensch mit Solarenergie die Erde umrundet hat. Sein Ziel war es zu zeigen, dass dank e-Mobilität und erneuerbaren Energien die Technologien für eine lebenswerte Zukunft bereits vorhanden sind. Für sein Engagement für nachhaltige Technologie erhielt Louis Palmer daraufhin die Auszeichnung „Champion of the Earth“ des Umweltprogramms der Vereinten Nationen. Seit 2011 veranstaltet er die WAVE, die schon durch die Schweiz, Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich, Belgien, die Niederlande, die Tschechische Republik und sogar Indien geführt hat.

Weitere Nachrichten

Wissenschaft & Forschung

Das Deutschland-Stipendium – erstmals als digitale Feier

Soziales Engagement

Weitere Ehrenamtliche für „Löwenzahn“

Soziales Engagement

Bene.Volens fördert Integration

Bildung & Erziehung

Robotik-AGs wecken Interesse an MINT-Themen

Bildung & Erziehung

CSG plant eine 3D-Druck-AG

Bildung & Erziehung

Auf Tuchfühlung mit dem 3D-Drucker

 

Sie erreichen uns

KARL-KOLLE-Stiftung
Lissaboner Allee 1
44269 Dortmund

info(at)karl-kolle-stiftung.de